Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Der Fachverlag

Erwin Kaiser

Erwin Kaiser, vormals Leiter AK Jägermayrhof Linz

Bücher des Autors

Trotz Gegenwind

Analysen und Perspektiven für eine resozialisierte Arbeitswelt von morgen

Hrsg.: Heinz Füreder, Erwin Kaiser, Ingeborg Pflügl, Roland Widowitsch

Wie wurde der Neoliberalismus zur derzeit herrschenden Ideologie, wie kann der globalisierte Kapitalismus in menschenfreundliche Bahnen gelenkt werden? Ist der Sozialstaat tatsächlich nicht mehr finanzierbar und die öffentliche Verwaltung teurer als privatwirtschaftliche, gewinnorientierte Unternehmen?

Mobilisierung und Kampagnenfähigkeit

Impulse für die gewerkschaftliche Interessendurchsetzung

Gerhard Gstöttner-Hofer, Wolfgang Greif, Erwin Kaiser, Petra Deutschbauer

Offensiv (interessen-)politische Ziele in die öffentliche Diskussion einzubringen, zu besetzen und auch umzusetzen, erfordert strategische Planung, professionelle Bündnisarbeit, pointierte und kantige Kampagnenarbeit. Dieses Thema wird aus unterschiedlichen Perspektiven und vor dem Hintergrund internationaler Beispiele (USA, Deutschland, Österreich) beleuchtet.

Eine schlagkräftige Bewegung bilden

Impulse zur gewerkschaftlichen Erwachsenenbildung

Erwin Kaiser

Gewerkschaftliche Bildungs- und Kulturarbeit ist mit hehren Zielsetzungen zur Arbeitswelt und Gesellschaftsveränderung verbunden. Diese beinhalten Leitbegriffe wie Emanzipation, Solidarität, soziale Gerechtigkeit, Beteiligung etc. Wie aber sieht der Bildungsalltag aus?

Auf zu neuen Ufern

Gewerkschaftliche Organisierungsmodelle in Österreich und Europa

Hrsg.: Erwin Kaiser, Andreas Berndt, Heinz Füreder, Wolfgang Greif

Einflussnahme auf politische und wirtschaftliche Entscheidungen - das war von jeher das Ziel der Gewerkschaften. Und diese Einflussnahme hängt wesentlich von der Fähigkeit ab, sich zu organisieren. Viele Mitglieder in vielen verschiedenen Bereichen stärken die Schlagkraft. Überlebenswichtig ist es jetzt für die Arbeitnehmervertretungen, den Anschluss nicht zu verpassen: Neue Branchen und neue Beschäftigtengruppen stellen eine große Herausforderung dar.

Weiterempfehlen